Start


A1, Kreisliga Allgäu

21. Spieltag: SG Hawangen/Ottobeuren - SG Haldenwang  1:1

Der vorletzte Spieltag war das absolute Spitzenspiel. Trotz strömenden Regens waren ca. 150 Zuschauer in Hawangen vor Ort. Die Nervosität war uns anzumerken, denn wir mussten unbedingt gewinnen um die Meisterschaft noch selbst zu entscheiden.

Doch bereits in der 9. Minute erhielten unsere Hoffnungen einen herben Dämpfer. Der an diesem Tag unsichere Schiedsrichter zeigte zu unserer Überraschung auf den Elfmeterpunkt. Vorausgegangen war ein korrektes Klären nach einem Lattentreffer der Gäste. Diese ließen sich die Chance nicht entgehen und vollendeten zum 0:1. Jetzt war es ein Spiel mit viel Kampf und vielen Fouls auf beiden Seiten, was eine Vielzahl von gelben Karten brachte. Nach dem Wechsel waren wir nun deutlich überlegen, das Kombinationsspiel über außen gelang nun öfter und so erzielte auch Michael Karner in der 51. Minute den umjubelten Ausgleich. Von den Gästen kam außer einigen Unsportlichkeiten nichts mehr, 5 Minuten-Zeitstrafen und eine Rote Karte für einen Gästestürmer folgten. Wir hatten noch Pech bei einer Abwehraktion auf der Torlinie und in der 89. Minute mit einem Lattentreffer. Es sollte an diesem Nachmittag einfach nicht mehr klappen mit dem Siegtreffer. Schade, denn der wichtige Heimsieg wäre durchaus möglich gewesen.

Jetzt müssen wir das letzte Spiel gewinnen und auf einen Ausrutscher von Haldenwang hoffen. Dieses führt uns zur JFG Argen/Eschach nach Buchenberg. Anpfiff ist am Freitag 20.05.16 um 19.00 Uhr.

 


A1, Kreisliga Allgäu

20. Spieltag: SG SVO Germaringen/Blonhofen - SG Hawangen/Ottobeuren  0:4

Der 20. Spieltag führte uns ins Ostallgäu zum Tabellenschlusslicht Germaringen/Blonhofen. Wir waren durch die Vorrundenniederlage jedoch gewarnt. Die Gastgeber spielten recht defensiv, igelten sich hinten ein und waren nur auf zerstören jeglichen Spielflusses aus. Wir konnten anfangs mit dieser Spielweise nichts anfangen und so war es ein Spiel auf bescheidenem Niveau. Langsam steigerten wir unsere Spielweise und so ergaben sich auch die ersten Chancen, die dann in der 38. Minute durch Alex Wenisch zur Führung führte.

Vom Gastgeber kam auch in der zweiten Hälfte nichts mehr, es war ein Spiel auf ein Tor und so konnten wir die Führung durch weitere Tore von Alex Wenisch (2) und Michael Karner auf 4:0 ausbauen. Ein ungefährdeter Sieg nach deutlicher Leistungssteigerung.

Diese wird notwendig sein um dem Tabellenführer SG Haldenwang Paroli zu bieten. Dieser kommt nun am Samstag, 14.05.16 zu uns nach Hawangen. Anpfiff ist um 13.30 Uhr. Wir freuen uns auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

 


A1, Kreisliga Allgäu

19. Spieltag: SG Hawangen/Ottobeuren - JFG Iller/Ach  1:0

Nach der überraschenden Niederlage in Babenhausen waren wir natürlich schon unter Zugzwang. Die Gäste aus dem Memminger Norden waren nur mit 10 Spielern angereist. Wir kamen gleich gut ins Spiel und hatten auch sofort zwei gute Einschußmöglichkeiten, die jedoch der starke Gästekeeper entschärfte. Doch in der 17. Minute konnten wir in Führung gehen. Gregor Mang war nach einem Eckball zur Stelle und vollendete zum 1:0. Doch das sollte uns keine Sicherheit geben. Die Gäste erspielten sich immer mehr Spielanteile, bei uns machte sich immer mehr Nervosität breit und wir konnten froh sein, mit der knappen Führung in die Kabine zu gehen.

Auch in Hälfte zwei änderte sich an unserem Spiel nicht viel. Wir hatten zwar mehr Ballbesitz, doch die Chancenverwertung ließ deutlich zu wünschen übrig. Die Gäste hatten trotz Unterzahl immer wieder gute Möglichkeiten und so war es bis zum Schluss ein Zittersieg. Man merkte uns die Verunsicherung deutlich an, die Angst vor einem weiteren Punktverlust war zu spüren und das bisher vorhandene Selbstvertrauen muss schleunigst wiedergefunden werden.

Jetzt geht es am Samstag, 07.05.16 zur SG Germaringen/Blonhofen nach Blonhofen. Anspiel ist um 15.30 Uhr. Die Vorrundenniederlage soll wieder gut gemacht werden.

 


A1, Kreisliga Allgäu

18. Spieltag: TSV Babenhausen - SG Hawangen/Ottobeuren  3:0

Das Unterallgäuer Derby in Babenhausen sollte einen unerwarteten Ausgang nehmen.

Wir waren anfangs gut im Spiel und hatten auch gleich zwei gute Einschussmöglichkeiten, die aber der gute Keeper aus Babenhausen vereitelte. Mit der ersten Angriffsaktion gingen dann aber die Gastgeber in der 15. Minute in Führung. Noch geschockt standen wir dann bereits 3 Minuten später wieder neben den Gästestürmern, die die Unaufmerksamkeit wieder nutzten und mit 2:0 in Führung gehen konnten. Die Babenhausener setzten uns nun viel Kampfgeist, Laufbereitschaft und den Willen zum Sieg entgegen, dem wir an diesem Tag leider wenig entgegen zu setzen hatten. Es ergaben sich aber Ende der ersten Halbzeit noch einige gute Chancen für uns, leider konnten wir diese nicht nutzen.

In der zweiten Halbzeit setzte nun Wind und Dauerregen ein, der ein Kombinationsspiel auf dem schlechten Nebenplatz nicht zu ließ. Die Gastgeber agierten nur noch mit langen Bällen und was auf deren Tor kam war eine sichere Beute des Keepers. So rannten die Minuten dahin und es sollte an diesem Nachmittag zu keinem Torerfolg kommen. In der Nachspielzeit erhöhten die Gastgeber noch zum nicht ein mal unverdienten 3:0 Sieg.

Vielleicht kam die erste Niederlage in der Rückrunde zum richtigen Zeitpunkt. Nur mit der nötigen Einstellung aller Akteure kann in der ausgeglichen Kreisliga gepunktet werden. Die Möglichkeit zur Wiedergutmachung besteht nun am Samstag, 30.04.16 um 13.30 Uhr gegen die JFG Iller/Ach. Gespielt wird auf der Sportanlage in Hawangen. Wir freuen uns wieder auf Unterstützung.

 


A1, Kreisliga Allgäu

17. Spieltag: SG Hawangen/Ottobeuren SV Amendingen  6:1

Das Unterallgäuer Derby gegen die Memminger Vorstädter war in der ersten Halbzeit relativ ausgeglichen. Wir kontrollierten zwar weitgehend das Spiel, die Abwehr verteidigte diszipliniert, doch das Aufbauspiel war zu verkrampft. Außer zwei guten Chancen war relativ wenig zu sehen. Da vier Stammspieler leider verletzungsbedingt nicht zur Verfügung standen, mussten natürlich einige Umstellungen vorgenommen werden, was den Spielfluss deutlich hinderte.

Auch die Vorrundenniederlage war noch in unseren Köpfen. Die zweite Halbzeit entschädigte aber für vieles. Durch taktische Umstellungen, gepaart mit deutlich mehr Laufarbeit, konsequentem Flügelspiel und frühem Pressing sollten nun die Tore wie reife Früchte fallen. Alex Wenisch (47.), Philipp Mayr (49.), Jonas Kummer (57.), Sebastian Rudel (58. + 60.) erzielten die Toren zum 5:0 innerhalb von 13 Minuten! Amendingen verkürzte in der 61. Minute zum 5:1. Unsere konditionelle Überlegenheit wurde immer deutlicher zu sehen, lediglich Alex Wenisch konnte aber noch ein Tor zum 6:1 Endstand erzielen. Eine deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit führte zum verdientem Heimsieg.

Nun geht es am Samstag, 23.04.16 zum TSV Babenhausen. Anpfiff ist um 15.30 Uhr. Wir hoffen wieder auf so zahlreiche Unterstützung!

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Schlagzeilen